More DW Blogs DW.COM

Abenteuer Sport

mit Stefan Nestler

“School up!”: Weiter geht’s in Thulosirubari

Der nächste Bauabschnitt beginnt

Drei Jahre ist es her, dass in Nepal die Erde bebte. Fast 8000 Menschen kamen bei den verheerenden Erdstößen am 25. April 2015 und den Nachbeben in den folgenden Wochen ums Leben. Auch heute lassen sich in der Hauptstadt Kathmandu und den besonders schwer betroffenen ländlichen Gebieten noch zahlreiche Spuren des Erdbebens finden. Doch es hat sich auch viel getan. Beispiel: Thulosirubari. In dem kleinen Bergdorf rund 70 Kilometer östlich der Hauptstadt konnten dank eurer Spenden für unser Hilfsprojekt „School up!“ im März – wie berichtet – die ersten beiden Gebäudeteile der neuen Schule mit insgesamt zwölf Klassenräumen eingeweiht werden. Bei dieser Gelegenheit legten der deutsche Bergsteiger Ralf Dujmovits und ich auch den Grundstein für den nächsten Bauabschnitt. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, das mir Dulal Tanka aus Thulosirubari geschickt hat, beginnen jetzt die Bauarbeiten für das dritte Gebäude mit acht weiteren Klassenräumen.

Bitte nicht nachlassen!

Das Toilettenhäuschen

Auch das Toilettenhäuschen hinter der Schule nimmt langsam Gestalt an. Ihr seht: Euer Geld arbeitet weiter. Und wir sind noch nicht am Ziel. Hier ist noch einmal das Spendenkonto für „School up!“:

Nepalhilfe Beilngries e.V.
Volksbank Bayern Mitte eG
IBAN: DE05 7216 0818 0004 6227 07
BIC/SWIFT-Code: GENODEF1INP
Verwendungszweck: Gerlinde-und-Ralf-Schule

Tausend Dank! Ihr seid großartig!

Datum

28. April 2018 | 22:50

Teilen