More DW Blogs DW.COM

DW gepflegt

Auf dem Kunstrasen von Buschdorf ging es für die DW-Elf gegen den Pokalfinalgegner Phoenix. Da die Phoenix-Spieler mit einer 25 minütigen Verspätung aufliefen, beschloss der Schiedsrichter, 2 x 35 Minuten zu spielen. Offensiv ausgerichtet, zeigte die DW von Beginn an, dass es diesmal eine klare Angelegenheit sein sollte. In der 15. Minute netzte Bahri nach feinem Doppelpass mit Philip mit seinem berühmt berüchtigten Pikenschuss zum 1:0 ein. 7 Minuten später erhöhte David nach einem Abpraller auf 2:0.

Datum

09:19

Teilen

DW-Elf stark und mit viel Pech

Fast wäre es ein legendärer Pokalabend geworden. Über 120 Minuten dominierte die Deutsche Welle ihr Viertelfinale gegen Tabellenführer Germania Impekoven und musste am Ende doch als Verlierer vom Platz gehen.

Viel gute Chancen entstanden schon in der ersten Hälfte, auch der unglückliche Gegentreffer nach ca. 20 Minuten änderte nichts an der DW-Überlegenheit. Im zweiten Durchgang fiel dann gar das 2:0 für die Gastgeber, doch von da an drängte die DW-Elf den Gegner nur noch in den eigenen Strafraum, mehrfach retteten Pfosten oder Latte die Impekovener

Datum

09:55

Teilen

Großes Spektakel in Buschdorf

Das gestrige Auswärtsspiel der Deutschen Welle beim Deutschen Herold war mal wieder nichts für schwache Nerven und brachte die Erkenntnis mit sich, dass egal, wie lange man schon Fußball spielt, dieses Spiel immer wieder Verläufe zeigt, die vorher noch nicht da gewesen sind. Wegen zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle war es für die DW-Elf wieder einmal nicht leicht gewesen, eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz zu bringen. Doch die elf Mannen, die das Spiel begannen, agierten von Beginn an zielstrebig und hatten ein klares Übergewicht gegen einen Deutschen Herold, der nur äußerst selten in Ballbesitz war und dann mit langen Bällen in die Spitze agierte.

Datum

10:10

Teilen

DW-Elf siegt – Ausfall von vier Akteuren

In der Tabelle liegt die Deutsche Welle mit neun Punkten aus fünf Spielen nun im oberen Bereich der Tabelle. Doch das 4:1 bei Aufsteiger Dynamo Bonn brachte gleich mehrere Wermutstropfen mit sich: Mit Carlos, Holger, Manuel und Ardian mussten während des Spiels gleich vier DW-Akteure verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Wir wünschen allen eine gute Genesung und hoffen, dass sie uns bald wieder zur Verfügung stehen!

Datum

17:17

Teilen

Volle Ausbeute in 45 Minuten

In einem ungleichen Duell zwischen der Deutschen Welle und T-Mobile wurde am gestrigen Abend das Spiel zur Halbzeitpause für beendet erklärt und der Spielstand von 4:0 für die Gastgeber eingefroren. Die DW-Elf hatte es zu Anpfiff mit nur acht Gegnern zu tun, zwei weitere Verletzungen bei den Gästen machten dann nach 45 Minuten eine Fortsetzung des Spiels unmöglich.

Datum

09:38

Teilen