More DW Blogs DW.COM

Machtlosigkeit in dörflichem Ambiente

Bisweilen kommt es zwar vor, dass mit dem ein oder anderen der Gerechtigskeitssinn durchgeht, doch insgesamt ist die DW-Elf stets eine Mannschaft, die um Ausgleich und Fairness bemüht ist. Trotzdem kam es seit der Sommerpause 2013 in drei Spielen dazu, dass die Welle das Spiel nicht zu elft beenden konnte. Das Faszinierende dabei: Der „Unparteiische“ hatte immer denselben Schnurrbart – und war auch gestern spielentscheidend bei einer letztlich deutlichen Niederlage bei der heutigen Niederlage beim Vorjahresvizemeister Germania Impekoven.

Datum

14:00

Teilen

Kampflos im Achtelfinale

Die erste Hürde des diesjährigen Pokalwettbewerbs ist genommen: Da der Gegner der DW-Elf, der TSV Alfter, nicht antrat, steht die Deutsche Welle kampflos im Achtelfinale und wartet nun gespannt auf die kommende Auslosung. Ähnlich erging es dem Bundeskriminalamt, denen die Roisdorfer Quellen das Erstrundenspiel versagten, so dass nichts näher lag, als dass sich die DW-Elf mit dem BKA, das man in der vergangenen Saison um Haaresbreite auf Platz vier verdrängt hatte, in einem Freundschaftsspiel maß. In einem gutklassigen Spiel auf feinstem Teppich in Altendorf-Ersdorf trennten sich die beiden Teams leistungsgerecht 1:1. Einziger Wehrmutstropfen: Sebastian musste bereits nach wenigen Minuten raus. Hoffentlich ist es nichts Ernstes – gute Besserung, Junge!

Datum

16:04

Teilen

Auftakt nach Maß

Wenn man sich den Start in eine neue Saison hätte wünschen können, er hätte wohl genau so ausgesehen wie das erste Saisonspiel der Deutschen Welle am gestrigen Abend auf dem Brüser Berg bei Bonobo United. Durch einen 5:0 Erfolg sicherte sich die DW-Elf die ersten drei Punkte und zeigte gegen einen keineswegs schwachen Gegner eine beeindruckende Leistung.

Datum

17:08

Teilen

DW-Elf krönt starke Saison mit 4:1-Erfolg

Auch das letzte Saisonspiel konnte die Deutsche Welle erfolgreich gestalten. Gegen ZAP Rheinaue setzte sich die DW-Elf verdient mit 4:1 durch und wird die Saison, so der Gegner des gestrigen Abends sein Nachholspiel gegen die SG Phoenix Bonn nicht gewinnt, auf Platz 3 beenden. Bei eisigen Temperaturen auf dem Ippendorfer Kunstrasen legte die Welle einen guten Start hin und empfing den Gegner bereits sehr früh mit aggressivem Pressing, was zu zahlreichen Ballgewinnen führte. Als der gegneri sche Mittelstürmer, mit Abstand einer der Kleinsten seines Teams, jedoch nach einem Eckball völlig ungedeckt einköpfen konnte, stand es plötzlich 1:0 für die ZAP’ler.

Datum

13:32

Teilen

Höchster Saisonsieg für DW-Elf

Am vorletzten Spieltag sicherte sich die Deutsche Welle durch einen 8:2-Heimerfolg gegen das Team Zack weitere drei Punkte und hat nun noch gute Aussichten, in der Abschlusstabelle den dritten Platz zu erobern.

Die Gäste aus Schwarzrheindorf, die der DW-Elf im Hinspiel noch ein 0:0 abgetrotzt hatten, wurden von der DW-Elf früh attackiert und zu Fehlern gezwungen. Chancen für die Gastgeber ergaben sich so im Minutentakt, die in der ersten Viertelstunde auch konsequent genutzt wurden. Nach fünf Minuten zirkelte Charif einen Eckball direkt ins Zack-Gehäuse, wenig später tunnelte David nach Pass von Mohammed seinen Gegenspieler und schob zum 2:0 ein. Keine Viertelstunde war vergangen, da setzte sich Jaime auf der rechten Seite gleich gegen mehrere Gegenspieler durch und schloss kühl zum 3:0 ab.

Datum

13:26

Teilen