More DW Blogs DW.COM

Einmal Gold und einmal Bronze

Einmal Gold und einmal Bronze hieß es für die DW bei den 61. Deutschen Tischtennismeisterschaften (DTTM) von ARD, ZDF, DW und DLF. DW und WDR ernteten als Gastgeber viel Lob für ein rundum gelungenes Turnier in der Sportschule Hennef – und für die eigens entwickelte TT-App.

„Der dritte Platz unserer ersten Mannschaft in der A-Gruppe hat uns sehr überrascht, zumal für uns als Aufsteiger der Klassenerhalt im Vordergrund stand“, zeigte sich Teamchef Christoph Merten sehr erfreut. Nach der Auftaktniederlage gegen den späteren Meister WDR kamen die Spieler der DW an der Platte besser in Fahrt und siegten gegen den Vorjahres-Vizemeister ZDF klar mit 9:4. Ein Medaillenrang schien plötzlich erreichbar. Erst recht nach dem zweiten überraschenden 9:4-Erfolg – gegen den 21-fachen Meister Saarländischer Rundfunk, auch dank des Bonner Neuzugangs Peter Grabowitz.

Am zweiten Turniertag bauten die DW-Aktiven mit dem ersten Platz von Bartholomäus Bentkowski zusammen mit Iris Arasimavicius (HR) im Mixed-Wettbewerb die Erfolgsserie weiter aus. Das beste Abschneiden der DW seit mindestens 20 Jahren bei den DTTM.

Neben diesen Erfolgen sind auch die guten Leistungen der übrigen DW-Aktiven, die keine Medaillen errangen, erwähnenswert. So landete die zweite Mannschaft auf dem achten Platz, die dritte Mannschaft erreichte unter 13 Teams in der B-Gruppe Rang elf, zwei Plätze besser als 2016. Die „Rote Laterne“ reichten die DWler an das Team „Beitragsservice“ aus Köln weiter.

Für DW Sport plus spielten: Ramón García-Ziemsen (DW Akademie/Journalistische Ausbildung), Peter Grabowitz (Verwaltungsdirektion), Frank Bettenfeld (Redaktion Fokus Europa), Andreas Werner (Finanzwesen), Bartholomäus Bentkowski (Gast), Ning Liu (Chinesisch-Redaktion), Christoph Merten (Revision), Harald vom Hövel (Ex-Chefingenieur), Marko Eggert (Finanzwesen), Alex Plaum (Projekte), Hendra Pasuhuk (Indonesisch-Redaktion), Florian Görner (Bildredaktion), Cordia Baumann (Information und Archive), Manfred Böhm (Pensionär) und Mu Cui (Chinesisch-Redaktion).

Mit der App auf die Alb

Insbesondere die Tischtennisfreunde des SWR freuten sich über die Entwicklung einer eigenen Turnier-App durch die DW: Der SWR wird die DTTM in 2018 ausrichten und die App weiter nutzen. Im nächsten Jahr geht es auf der Schwäbischen Alb – nach Albstadt.

Interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der Tischtennis-Gruppe jederzeit herzlich willkommen. Christoph Merten: „Wir freuen uns über Verstärkungen, ob aus dem Hobby- oder Vereinsbereich.“ Kontakt: Christoph Merten, T. 2209.

C. Merten / SH

Datum

10:30

Teilen