More DW Blogs DW.COM

Abenteuer Sport

mit Stefan Nestler

„School up!“: Erste Gebäude fast fertig

Neue Schulgebäude in Thulosirubari (heute nachmittag)

Der Zielstrich der ersten Etappe unseres Hilfsprojekts „School up!“ ist in Sichtweite: Die ersten beiden Gebäude der neuen Schule im nepalesischen Bergdorf Thulosirubari können wohl bald bezogen werden – rechtzeitig vor Beginn des Winters. Derzeit würden die Türen eingebaut, schreibt mir Shyam Pandit, Verbindungsmann der „Nepalhilfe Beilngries“ in dem Himalayastaat. Die Fenster seien schon drin. Anschließend fehle nur noch der Anstrich. Bis Ende des Monats, so Shyam, wolle der Bauunternehmer die beiden Gebäudeeinheiten fertig übergeben. Anschließend soll weitergebaut werden.

Weiter geht‘s

Türen und Anstrich fehlen noch

Ein drittes Gebäude soll entstehen, außerdem Toiletten für Mädchen und Jungen. Wir sind also noch nicht am endgültigen Ziel angekommen. Gemeinsam mit den Bergsteigern Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits hatte ich vor zweieinhalb  Jahren „School up!“ ins Leben gerufen, um ganz gezielt die beim verheerenden Erdbeben in Nepal im April 2015 zerstörte Dorfschule von Thulosirubari, rund 70 Kilometer östlich der Hauptstadt Kathmandu, so schnell wie möglich wieder aufbauen zu lassen. Mehrere hundert Kinder und Jugendliche werden seitdem in provisorischen Wellblechhütten unterrichtet.  Im September 2016 war der Grundstein für die neue Schule gelegt worden.

Euer Geld arbeitet

Schulkinder in Thulosirubari

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken, die mit ihren Spenden dafür gesorgt haben, dass wir schon so weit gekommen sind. Alleine bei meiner Spenden-Radtour „School up! River down!“, bei der ich im September in zwölf Tagen mit meinem Faltrad knapp 1500 Kilometer von der Quelle bis zur Mündung des Rheins fuhr, kamen rund 2800 Euro zusammen. Dass euer Geld auch wirklich arbeitet, könnt ihr an den Bildern sehen. Ich bitte euch, „School up!“ auch weiterhin zu unterstützen. Ein gutes Werk in der Adventszeit? Wir freuen uns über jeden Euro. Hier ist noch einmal die Kontoverbindung:

Nepalhilfe Beilngries e.V.
Volksbank Bayern Mitte eG
IBAN: DE05 7216 0818 0004 6227 07
BIC/SWIFT-Code: GENODEF1INP
Verwendungszweck: Gerlinde-und-Ralf-Schule

Wenn ihr den Verwendungszweck angebt, fließt das Geld gezielt in den Schulbau in Thulosirubari. Ich werde euch auch weiterhin in meinem Blog über den Fortgang des Projekts informieren. Versprochen!

Datum

2. Dezember 2017 | 22:15

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar