More DW Blogs DW.COM

Bildungswege

Fünf Blogger - fünf Länder - ein Dialog

Kathrin aus Deutschland

„Meine Eltern konnten mir nicht helfen, als ich an der Universität in Mainz meine ersten Hausarbeiten aufbekam“, erinnert sich Kathrin Biegner. Das Universitätsleben war ihren Eltern fremd, beide hatten nicht studiert. Während Kathrins Kommilitoninnen und Kommilitonen aus Akademikerfamilien bei der Recherche nach Hintergrundinformationen von ihren Eltern unterstützt wurden, musste sie sich alleine zurechtfinden. Erst allmählich wurde ihr klar, dass es vielen Studierenden so ging, deren Eltern keine Akademiker sind. Sie erfuhr, dass selbst Kinder mit Einserabitur aus solchen Familien den Weg an die Universitäten scheuen – aus Angst vor dem unbekannten Alltag der akademischen Ausbildung und vor der Finanzierung. Noch während ihres Studiums der Amerikanistik, Politik und Publizistik begann Kathrin deshalb, sich bei ArbeiterKind.de zu engagieren. Das ist eine Organisation, die Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademischen Hintergrund rund um das Studium berät und unterstützt. Für Kathrin ist das ein Beitrag hin zu echter Chancengleichheit.

Datum

Freitag, 04.05.2012 | 16:17

Teilen